Zwei Frauen wegen Verdacht auf Coronavirus im Krankenhaus

31. Januar 2020 - 12:35 Uhr

Das Eckernförder Krankenhaus behandelt seit Donnerstag zwei Frauen wegen einer möglichen Infizierung mit dem Coronavirus. Diese hatten sich an die Klinik gewandt, weil die während einer Reise Kontakt mit Chinesen hatten, die aus ihrem Heimatland eingereist waren, wie das Krankenhaus am Freitag mitteilte. Die Frauen wiesen demnach leichte Symptomen wie beispielsweise bei einer Erkältung auf. Sie werden im Krankenhaus isoliert. Laborproben wurden noch in der Nacht zum Freitag in das Refenerenzlabor gebracht. Mit einem Ergebnis der Analysen wurden noch am Freitag oder am Samstag gerechnet. Bestätigte Fälle einer Erkrankung mit dem Coronavirus gibt es im Norden weiter nicht.

Quelle: DPA