Zwei Episoden von "CSI - Den Tätern auf der Spur" ab 22.15 Uhr

Sara (Jorja Fox) und Dr. Raymond Langston (Laurence Fishburne, Mi.) untersuchen die eigenartigen Umstände eines versuchten Selbstmordes.
© Romeo will sterben

23. Dezember 2015 - 10:03 Uhr

Episode 1 um 22.15 Uhr: "Romeo will sterben"

In der ersten "CSI - Den Tätern auf der Spur"-Episode "Romeo will sterben" am Donnerstag, den 11.11., um 22.15 Uhr, wird es nach dem verheerenden Ende einer Schießerei zur kniffeligen Aufgabe des CSI-Teams, die Identität eines offensichtlich Tatbeteiligten zu klären, der spurlos verschwunden scheint.

Nach einer wilden Schießerei in einem Waffengeschäft sind zwei Menschen tot: Dolores Rinaldi, die Besitzerin, und Ed Smith, ein Stammkunde des Hauses. Hank Rinaldi, der Sohn der Ermordeten, wird schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Bei der Tatortbegehung entdecken Greg und Nick die Schuhspuren eines eventuell vierten Beteiligten, von dessen Existenz auch Hank Rinaldi berichtet. Tatsächlich findet Greg auf der Videoüberwachung des Geschäftes zwei Bilder, auf denen der Mann bruchstückhaft zu erkennen ist.

Catherine und Vartann - ein Paar?

Catherine und Sara werden zu einem weiteren Tatort gerufen: Die Leiche einer Frau wurde sorglos aus einem fahrenden Auto geworfen. Anschließend wurde sie allerdings liebevoll mit einer Bettdecke zugedeckt. Die beiden Ermittlerinnen werden von Detective Vartann begleitet und Sara stellt überrascht fest, dass die Beziehung zwischen Catherine und Detective Vartann anscheinend über das Berufliche hinausgeht.

Im Zuge ihrer Arbeit findet das Team einen Zusammenhang zu dem Überfall in dem Waffengeschäft: Auf die Tote wurde mit einer Waffe des überfallenen Waffengeschäftes geschossen. Das Team fügt Stück für Stück dieses sonderbaren Falles zusammen und erfährt Tragisches...

Episode 2 um 23.10 Uhr: "Beweisnot"

Sara (Jorja Fox)
Sara (Jorja Fox) fliegt das Labor um die Ohren. Damit sind alle noch nicht ausgewerteten Beweise vernichtet.
© Beweisnot

In der zweiten "CSI - Den Tätern auf der Spur"-Episode "Beweisnot" am Donnerstag, den 11.11., um 23.10 Uhr, wurde eine junge Frau getötet und ein ehemaliger Strafgefangener gerät unter Verdacht, die Tat begangen zu haben. Doch die Ermittlungen erhalten einen schweren Dämpfer, nachdem der neue Mitarbeiter, David Hodges, im Labor unbeabsichtigt eine Explosion auslöst, die fast alle Beweisspuren vernichtet.

Auf dem Campus der Universität wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Untersuchungen ergeben, dass sie zwar nicht vergewaltigt wurde, kurz vor ihrem Tod aber Geschlechtsverkehr mit einem Mann hatte. Über die DNS-Analyse findet man dessen Identität heraus: Es handelt sich um Jason Kent, einen ehemaligen Strafgefangenen. Da dieser vor 15 Jahren seine Freundin getötet hatte, gilt er jetzt als Hauptverdächtiger.

Der einzige brauchbare Fingerabdruck, den man an der Leiche findet, passt jedoch nicht zu Kent, sondern zu Micky D., Mitglied einer stadtbekannten und berüchtigten Bande. Doch welches Motiv hatte Micky, die junge Frau umzubringen?

Ohne Beweise ist ein Verdacht nichts wert

Unterdessen verursacht der neue Mitarbeiter David Hodges im Labor eine Explosion. Dadurch werden alle Beweise, die noch nicht ausgewertet und im Computer fest gehalten wurden, vernichtet.

Nun haben Grissom und seine Mitarbeiter in diesem Mordfall überhaupt nichts mehr in der Hand. Dennoch kommen die Ermittler weiter: Da die junge Frau erwürgt wurde, findet man einen Handabdruck auf ihrem Hals. Und der passt nicht zu Micky D., sondern zu Jason Kent...