Zwei britische Soldaten in Afghanistan getötet

16. Februar 2016 - 11:48 Uhr

In der südafghanischen Provinz Helmand sind zwei britische Soldaten bei einem Angriff auf eine Patrouille ums Leben gekommen. Wie ein NATO-Sprecher bestätigte, starben eine Soldatin und ein Marine im Distrik Nahr-e-Saradsch. Dass es sich dabei um einen sogenannten Insider-Angriff gehandelt habe, wollte NATO-Sprecher Hagen Messers jedoch nicht bestätigen. Afghanische Medien hatten berichtet, dass möglicherweise afghanische Sicherheitskräfte ihre Waffen auf die westlichen Truppen gerichtet hatten.

Taliban-Anführer Mullah Omar hatte afghanische Sicherheitskräfte zu vermehrten Insider-Attacken aufgefordert. In diesem Jahr seien bei solchen Angriffen bereits 50 Nato-Soldaten getötet worden, sagte Omar.