Zusammensetzung Bundestag 2017: Das ist der größte Deutsche Bundestag aller Zeiten!

24. Oktober 2017 - 17:55 Uhr

Der neue Bundestag wird männlicher und jünger

Neu ist immer besser? Das muss sich noch zeigen. Fest steht bereits: Der neue Deutsche Bundestag wird noch einmal größer als er bisher war. 709 Abgeordnete machen den Bundestag zum größten demokratischen Parlament der Welt. Außerdem wird der 19. Bundestag seit 1949 etwas jünger und deutlich männlicher – mehr dazu erfahren Sie im Video.

Wieder sechs Fraktionen im Deutschen Bundestag

Die politische Vielfalt hat zugenommen: Erstmals seit 1957 werden dem neuen Bundestag wieder sechs Fraktionen angehören. Lange Zeit – von 1961 bis 1983 – waren es mit CDU/CSU, SPD und FDP nur halb so viele. Erst dann kamen die Grünen hinzu und nach der Wiedervereinigung 1990 die ostdeutsche PDS, die später zur gesamtdeutschen Linken wurde.

Die AfD ist seit 1990 der erste Neuling. Mit ihr ist erstmals seit 1961 auch wieder eine Partei rechts von CDU und CSU im Bundestag. Damals schied die nationalkonservative Deutsche Partei aus, die einige Jahre sogar an der Regierung beteiligt war.

Mit Frauke Petry und Mario Mieruch gibt es erstmals seit 2002 gleich zu Anfang einer Legislaturperiode wieder fraktionslose Abgeordnete. Die beiden haben der AfD kurz nach der Wahl den Rücken gekehrt und werden auf den hinteren Sitzen isoliert Platz nehmen. Zuletzt zogen vor 15 Jahren zwei Politikerinnen der PDS (heute Linke) fraktionslos in den Bundestag ein. Sie hatten Direktmandate gewonnen, ihre Partei war aber an der 5-Prozent-Hürde gescheitert.