Harry Gatterer über eine neue Normalität nach Corona

Zukunftsforscher: "Wenn wir rauskommen aus dieser Krise, wird die Welt nicht mehr so sein wie sie war"

25. März 2020 - 9:59 Uhr

"Die Normalität wird eine neue sein"

Die Corona-Krise hat auf der ganzen Welt den Alltag der Menschen verändert: Geschlossene Schulen und Kitas, Homeoffice wo es möglich ist, keine Reisen in andere Länder, Ausgangsbeschränkungen oder sogar Verbote. Statt zu hadern nutzen viele Menschen die Einschränkungen als Chance. Der Zukunftsforscher Harry Gatterer erklärt im Video, wie die Corona-Krise uns verändern und die Normalität eine neue sein wird.

+++ Alle aktuellen Infos zur Ausbreitung des Corona-Virus und die Folgen finden Sie jederzeit im Liveticker +++

Die Zukunftsvision für die Zeit nach der Corona-Krise

Harry Gatterer
Harry Gatterer ist Geschäftsführer des Deutschen Zukunftsinstituts.
© deutsche presse agentur
  1. Wir werden zufriedener mit uns sein
    Die Zeit zu Hause und in der Quarantäne nutzen viele Menschen jetzt, um endlich das zu tun, was sie bislang immer aufgeschoben haben. Jetzt ist die Zeit für Selbstverwirklichung - und das macht glücklich.
  2. Die Welt wird friedlicher sein
    Weil wir so lange auf soziale Nähe verzichten müssen, genießen wir sie nach Corona wieder in vollen Zügen. Die Gemeinschaft ist uns wichtiger denn je.
  3. Die Werte der Gesellschaft verschieben sich
    Wir werden mehr solidarisch und weniger materialistisch sein. Das Wichtigste - das hat uns die Corona-Krise gelehrt - sind unsere Liebsten, die Gesundheit und die Gemeinschaft.

RTL.de-Doku: Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus

Das Corona-Virus hält Deutschland und den Rest der Welt in Atem. Wie konnte es zur rasanten Verbreitung kommen und was bedeutet der Ausbruch für unseren Alltag? Warum Wissenschaftler schon lange vor dem Ausbruch vor dem Virus gewarnt haben, erfahren Sie in der RTL.de-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus".