Zug rammt Schulbus: Sieben Tote

16. Februar 2016 - 11:32 Uhr

In der argentinischen Provinz San Luis sind bei einem Unfall sieben Menschen ums Leben gekommen. Ein Güterzug rammte einen Schulbus. Mindestens sechs Schülerinnen im Alter zwischen zehn und elf Jahren sowie eine Erwachsene starben bei dem Unfall, bei dem außerdem 42 Menschen verletzt wurden.

Der Bus war anscheinend wegen einer Panne auf einem unbeschrankten Bahnübergang stehen geblieben. Die Schülerinnen waren auf dem Weg zu einem Ausflug.