Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Schwarzfahrer mit Corona infiziert

Zug auf Sylt evakuiert

Ein Regionalzug steht im Bahnhof. Auf der Marschbahn kommt es immer wieder zu Zugausfällen und Verspätungen. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv
Ein Regionalzug steht im Bahnhof. Auf der Marschbahn kommt es immer wieder zu Zugausfällen und Verspätungen. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv
© deutsche presse agentur

08. April 2021 - 12:46 Uhr

Syltreisender positiv auf Corona getestet

Ein bestätigter Corona-Fall in der Deutschen Bahn sorgte am Mittwochabend auf Sylt für Aufsehen: Ein Schwarzfahrer war positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Der Zug sei anschließend direkt evakuiert und nach Husum zur Desinfektion gebracht worden, so eine Sprecherin der Deutschen Bahn. Der Zug hätte ursprünglich von Sylt nach Hamburg fahren sollen.

Schwarzfahrer hat sich übergeben

Der 42-jährige Schwarzfahrer sei auf der Hinfahrt ertappt worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Beamte hätten ihn daraufhin in Itzehoe aus dem Zug geholt. Weil sich der Mann auf dem Bahnsteig übergab, hätten die Beamten einen Rettungswagen gerufen, der ihn in eine Klinik brachte. Dort sei ein Corona-Test gemacht worden, der positiv ausfiel. Der Zug sei unterdessen nach Sylt weitergefahren, aber vor der Rückfahrt nach Hamburg gestoppt worden.

Wie viele Reisende betroffen waren, konnten die Sprecher nicht sagen.

Die übrigen Verbindungen von Sylt aufs Festland sollen durch den Vorfall nicht großartig beeinträchtigt werden.


Quelle: DPA / RTL.de

Auch interessant