Der wohl süßeste Kuss der Corona-Pandemie

Gordon (89) sieht seine Mary nach sieben Monaten Trennung wieder

15. April 2021 - 21:14 Uhr

Zuckersüß! Ehepaar war sieben Monate wegen Corona getrennt

Dieser Kuss könnte in die Geschichte eingehen – als süßester Schmatzer der Corona-Pandemie. Nach sieben Monaten Trennung halten sich der 89-jährigen Gordon und seine gleichaltrige Ehefrau Mary in einem englischen Altenheim wieder in den Armen. Die herzerwärmende Szene zeigen wir im Video.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de und rund um die Uhr im Stream auf n-tv +++

Das ist wahre Liebe

Mary und Gordon hatten Tränen in den Augen, als sie sich vor wenigen Tagen im Pflegeheim Baily House im englischen Mansfield wiedersehen. Das Ehepaar war wegen der Corona-Pandemie sieben Monate voneinander getrennt. Als der 89-Jährige seine Mary erblickt, wirft er seinen Gehstock zur Seite, nimmt seine Frau in die Arme und gibt ihr einen Kuss auf den Mund. "Komm schon", sagt er zu ihr, nachdem Mary die Pflegekräfte fragte, ob sie ihren Mann umarmen darf.

Gordon lebt seit einiger Zeit in dem Altenheim, schreibt der britische "Mirror". Seine Frau Mary lebte bis vor wenigen Wochen zuhause, zog dann aber auch in ein naheliegendes Pflegeheim. Dem 89-Jährigen gelang es aber mithilfe einer Mitarbeiterin ein Transfer zu arrangieren, jetzt leben die beiden endlich in der gleichen Einrichtung. Die Pflegerin filmte das süße Wiedersehen und postete das Video später auf Facebook. "Unsere schöne Mary hatte heute eine echte Überraschung...", heißt es im Titel des Videos, wie wahr.