Kurioser Engpass

Zu viele Touchdowns - NFL-Team geht Feuerwerk aus

Feuerwerk Kansas City
© Imago Sportfotodienst

13. Januar 2020 - 12:04 Uhr

Wenn zu viele Punkte zum Problem werden

Da hat wohl jemand das Pulver zu früh verschossen. Durch ihre atemberaubende Punkte-Serie ist den Kansas City Chiefs im NFL-Playoff-Spiel gegen die Houston Texans das Feuerwerk ausgegangen.

No Pyro, no Party!

Dem Team um Quarterback-Star Patrick Mahomes war beim 51:31-Spektakel im heimischen Arrowhead Stadium sieben Touchdowns in Serie gelungen. US-Berichten zufolge gab's daraufhin eine Pyro-Pleite - es waren schlichtweg keine Raketen mehr übrig.

Team informiert via Anzeigetafel

Auf der Anzeigetafel baten die Chiefs darum, Beschwerden darüber an einen Fanbetreuer in der Nähe zu richten. In den USA ist es üblich, dass bei NFL-Spielen nach Touchdowns des Heimteams ein Feuerwerk im Stadion gezündet wird.

Das für den Sieg reservierte Feuerwerksmaterial blieb offenbar zunächst unangetastet und wurde dann erst nach Spielschluss in den Himmel geschossen.

Die Chiefs hatten trotz eines frühen 0:24 das "wilde" Spiel mit einer Aufholjagd gedreht und so den Einzug ins Halbfinale perfekt gemacht.