Erst Mega-Hype dann Sturzflug

Zu viele Spielfehler: Sony löscht "Cyberpunk 2077" aus Playstation Store

December 10, 2020, Moscow, Russia: A worker wearing a glove displays a game disc on the shelf..Cyberpunk 2077 is a 2020
December 10, 2020, Moscow, Russia: A worker wearing a glove displays a game disc on the shelf..Cyberpunk 2077 is a 2020
© imago images/ZUMA Wire, Alexander Sayganov via www.imago-images.de, www.imago-images.de

18. Dezember 2020 - 11:46 Uhr

Rückruf nach Mega-Hype um "Cyberpunk 2077"

Dieser Höhenflug dauerte nicht lange: Viele sagten dem Spiel "Cyberpunk 2077" das Potenzial nach, das Spiel des Jahres zu werden. Doch jetzt der Riesen-Flop: Weil das Spiel vor allem auf der Playstation 4 zu viele Spielfehler hat und es nur so vor technischen Mängeln wimmelt, geht Sony jetzt einen harten Schritt und reagiert damit auf die Kritik von Gamern.

Gamer sauer, Sony handelt

Autos, die plötzlich verschwinden oder Menschen, die durch Wände gehen und dann weg sind: Das bringt alle Gamer, die sich so lange auf das Spiel gefreut haben, ziemlich auf die Palme. Immerhin stecken in dem Spiel "Cyberpunk 2077" sechs Jahre Entwicklungszeit und ein dreistelliger Millionenbetrag an Entwicklungskosten. Doch richtig fertig scheint das Konsolenspiel "Cyberpunk 2077" nicht zu sein.

Darauf reagiert nun Sony und nimmt das Spiel aus dem Playstation Store. Ab sofort können Gamer das Spiel nicht mehr über den Online-Shop für Playstation-Spiele von Sony herunterladen. Zuletzt entschuldigte sich das Entwicklerstudio von "Cyberpunk 2077" zwar bei allen Spielern und brachte sogar Rückerstattungen ins Spiel, doch Sony reichte das nicht aus. Weil es vor allem Beschwerden von Spielern gab, die das Spiel auf der Playstation 4 spielen, die von Sony hergestellt wird, zieht der japanischen Konsolen-Hersteller jetzt die Konsequenzen und verbannt Cyberpunk aus seinem Digital-Shop.

Sony erstattet Kaufpreis zurück

Sony geht sogar noch einen Schritt weiter und bietet allen, die das Spiel über den Playstation Store erworben haben, eine unkomplizierte Rückerstattung an. Die Kosten in Höhe von 69,99 Euro will Sony vollumfänglich an alle Käufer zurückerstatten. "Ein hohes Maß an Zufriedenheit der Kunden" sei Sony extrem wichtig, weswegen man schnell auf die Kritik der Gamer reagieren wolle, heißt es vom Konzern.

Die Rückerstattung gilt nur für direkt im Playstation Store getätigte Käufe und Downloads. Wer das Spiel als Disc gekauft hat, der bekommt sein Geld nicht zurück. Auch wenn Sony das für rund 270 Millionen Euro entwickelte Spiel aus seinem Store verbannt, kann es trotzdem noch als normale Disc für die Playstation und auch für die Xbox oder den PC gekauft werden. Andere Händler haben das Spiel bisher noch nicht aus ihrem Sortiment genommen.

Ein absoluter Reinfall für die Entwickler

Über sechs Jahre tüftelten die Entwickler der polnischen Firma "CD Projekt Red" an dem Spiel und steckten rund 270 Millionen Euro Entwicklungskosten in "Cyberpunk 2077". Insgesamt 125 Schauspieler sprachen die Dialoge des Spiels ein, darunter sogar Hollywood-Größen wie Keanu Reeves. Gamer waren schon vor dem Erscheinen des Spiels verärgert, weil der Start immer wieder verschoben wurde. Daher ist es für die Entwickler ein Mega-Desaster, dass Sony ihr Spiel jetzt aus dem Playstation Store löscht und die Arbeit von "CD Projekt Red" damit abstraft. Das Weihnachtsgeschäft dürfte für die polnischen Entwickler damit wohl ruiniert sein.