Besuche von Freunden und Verwandten möglich

Niedersachsen lockert Oster-Kontaktbeschränkungen

Osterimpressionen, Osterwetter, 07.04.2020 Bilderbuch-Osterwetter im Siegerland, Osterimpession, 07.04.2020 Osterhase, O
© imago images/Reinhold Becher, Reinhold Becher via www.imago-images.de, www.imago-images.de

10. April 2020 - 8:40 Uhr

Große Partys bleiben an Ostern aber tabu!

Vor dem Osterwochenende hat Niedersachsen die Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Epidemie angepasst. Private Besuche in abgespeckter Form seien über die Feiertage möglich, so die stellvertretende Krisenstabsleiterin, Claudia Schröder. 

Maximal zehn Menschen dürfen zusammen feiern

Claudia Schröder spricht auf einer Pressekonferenz
Claudia Schröder spricht auf einer Pressekonferenz. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa
© deutsche presse agentur

Das strikte Verbot von Besuchen von Menschen, die nicht zum eigenen Haushalt gehören, wurde wie bereits angekündigt aufgehoben. Zugleich appellierte Schröder aber, Besuchskontakte wegen des Infektionsrisikos einzuschränken. Eine Begegnung im Freien sei einer Verabredung zu Hause vorzuziehen. Große Familientreffen oder Partys blieben tabu.

Erweitert wird mit der neuen Verordnung die Möglichkeit zur Teilnahme an Hochzeiten und Beerdigungen, die nun von maximal zehn Menschen aus dem Familien- oder engen Freundeskreis besucht werden dürfen. Außerdem wurde die Begleitung Sterbender ermöglicht. 

+++ Alle aktuellen Informationen und Entwicklungen zum Coronavirus lesen Sie jederzeit im Live-Ticker auf RTL.de. +++

Quelle: DPA