Wegen 3 Kilo zu „fett“ für den Laufsteg?

Gefragtes Dior-Model Sofia (19) landet auf Abstellgleis

16. Juni 2020 - 11:16 Uhr

„Der Bauch muss flach sein“

Mit blutjungen 14 Jahren hatte Sofia Mechetner aus Israel ihr Laufsteg-Debüt und eröffnete direkt die Haute-Couture-Show von Dior. Ihre Karriere hob ab, es folgten Jobs für Mega-Namen wie Versace, Marc Jacobs oder Karl Lagerfeld. Doch das damals extrem dünne Model hat heute mit 19 Jahren und Kleidergröße 38 einen wunderschönen, weiblichen Körper – zu weiblich, wenn es nach den Kunden geht. Die Aufträge bleiben aus.

Um das zu ändern, müsste Sofia laut ihrer Agentin mindesten drei Kilo abnehmen. Und das, obwohl sie sich eigentlich rundum wohl in ihrer Haut fühlt. Warum das für sie und ihre Familie zu einem riesigen Problem werden könnte, sehen Sie im Video.

Model-Magerwahn immer noch allgegenwärtig

Auch in Zeiten der Curvy und Plus Size Models ist der Magerwahn in der Modelbranche noch immer allgegenwärtig. Der Druck, auf Laufsteg und Fotos perfekt auszusehen, heißt für viele junge Frauen immer noch: So dünn sein wie irgendwie möglich. Nicht selten führt das zu einem völlig gestörten Verhältnis zum eigenen Körper, ernste Krankheiten wie Magersucht oder Bulimie sind die Folge. Auch bei Miss-Wahlen ist das Problem bekannt: Erst kürzlich brach das serbische Model Vladana Railic während einer Show zusammen. Was sie und ihre Kolleginnen schon erleben mussten, erfahren sie hier.