Zu dick fürs Brautkleid – da schlägt sie dem Bräutigam eine Flasche auf den Kopf

Die Sache geht gut aus, am Ende kriegen sich die beiden (Symbolfoto).
Die Sache geht gut aus, am Ende kriegen sich die beiden (Symbolfoto).
© dpa, Patrick Pleul

13. Juli 2018 - 9:48 Uhr

Er heiratet sie trotzdem

Liebe, Streit, Versöhnung, Hochzeit – das ist doch mal Stoff für eine ungewöhnliche Geschichte. Eine Geschichte mit Happy End. Drei Polizisten im Ludwigshafener Stadtteil Oppau rücken zu einem Einsatz aus, um einen Beziehungsstreit zu schlichten. Eine erboste Frau hat ihrem Partner eine Flasche auf den Kopf geschlagen – aus Wut, weil ihr ein Kleid nicht passt.

Happy End für Ludwigshafener Brautpaar

Heftiger Streit zwischen den Eheleuten in spe.
Es kam zu einem heftigen Streit zwischen den Eheleuten in spe (Symbolfoto).
© diego cervo

Aber sie kann mildernde Umstände geltend machen, denn es ist kein gewöhnliches Kleid. Die beiden stehen nämlich kurz vor ihrer Hochzeit, und genau dafür ist das gute Stück gedacht. Dumm nur, dass es ihr nicht mehr passt – die 23-Jährige ist etwas außer Form geraten, weil sie Medikamente nehmen muss. Was tun? "Um ihren Körper auf die Schnelle in Form zu bringen, bestellte die 23-Jährige im Internet eine Corsage", heißt es im Polizeibericht.

Und dieser Umstand führt zu einem heftigen Streit zwischen den Eheleuten in spe. Die Emotionen kochen hoch und der Zoff eskaliert – sie greift zur Flasche. Whiskey. Aber nicht, um daraus zu trinken, nein, die Frau schlägt ihrem Zukünftigen die Pulle auf den Kopf. Glücklicherweise bleibt der 26-Jährige unverletzt.

Und er bleibt auch seinen Vorsätzen treu, denn nach der freundlichen Schlichtung der Polizisten versöhnt er sich mit der Braut. Die beiden versichern vor den Beamten ihre Liebe und erklären, dass die Hochzeit wie geplant in Kürze stattfinden wird. "Wir wünschen dem Paar eine schöne Hochzeitsfeier und einen tollen Start in die gemeinsame Zukunft!", endet der Polizeibericht. Dem möchten wir uns anschließen.