Im Video: Gorilla-Baby erblickt Licht der Welt

Gorilla-Mama Kiki (39) bringt Baby per Kaiserschnitt zur Welt

23. Oktober 2020 - 16:22 Uhr

Bostoner Zoo freut sich über einen Jungen

Bei diesem Video geht einem das Herz auf: Ein Gorilla-Baby ist per Kaiserschnitt im Franklin Park Zoo zur Welt gekommen. Das Gorilla-Männchen ist mit 2,8 Kilo Gewicht für ein Neugeborenes relativ schwer: Normalerweise wiegen Gorilla-Babys zwischen 1,3 und 2,2 Kilogramm. Die Mutter Kiki ist 39 Jahre alt. Bei der Geburt gab es Schwierigkeiten, deshalb hat ein Spezialteam die Geburt per Kaiserschnitt eingeleitet.

Tiermediziner erkennen Plazenta-Erkrankung

In den Tagen vor der Entbindung hatte die Gorilla-Mama Kiki "Vaginalblutungen, die zeitweise erheblich waren", wie es in einer Pressemitteilung heißt. Da das Fälligkeitsdatum nur noch wenige Tage entfernt war, hatten die Tiermediziner den Verdacht, dass Kiki möglicherweise unter Plazenta Praevia, einer Erkrankung leide, bei der die Plazenta über dem Eingang zum Gebärmutterhals liegt. Dabei ist der Weg für die Entbindung des Babys blockiert. Die Ultraschalluntersuchung bei Kiki brachte Klarheit – sie hatte tatsächlich Plazenta Praevia. Die Spezialisten reagierten und leiteten sofort die Geburt ein. Nach zwei Stunden war das Baby schließlich auf der Welt.

Bisher trägt es noch keinen Namen. Kiki und ihr Sohn wurden am 15. Oktober zusammengeführt. Die Mama hielt ihr Baby im Arm. Beide werden laut dem Franklin Park Zoo in Boston weiterhin eng betreut und untersucht.