Posse um Kölner Vereins-Feier

"Gala-Gate": Zwischen Podolski und dem FC brodelt es

© imago/Jan Huebner, Huebner/Peters, imago sportfotodienst

26. Februar 2019 - 14:54 Uhr

Köln widerspricht Poldi

Lukas Podolski und der 1. FC Köln, eine Geschichte voller Missverständnisse….Nachdem der Weltmeister von 2014 sich bitter beklagt hatte, von seinem Herzens-Club nicht zur 70-Jahr-Gala des Vereins eingeladen worden zu sein, reibt man sich beim FC verwundert die Augen. Die Vorwürfe entbehrten jeder Grundlage.

Seltsame Posse

"Der 1. FC Köln kann sich die Kritik von Lukas Podolski, man habe ihn zur Gala nicht persönlich eingeladen, nicht erklären. Podolski ist wie allen Ex-Spielern mit über 100 Pflichtspielen eine Einladung zugeschickt worden", heißt es in einer Stellungnahme, aus der "Express" zitiert. In der einstigen "Bilderbuch-Ehe" kriselt es offenbar gewaltig.

Seltsame Posse. Der 33-Jährige hatte in einem Gespräch mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger" versichert, "keine persönliche Einladung vom FC-Vorstand" bekommen zu haben.

"Der soll mal lieber seinen Mund halten"

Mittlerweile fühlt sich Poldi in Köln "einfach unerwünscht. Es gibt sicherlich einige Leute, die denken: 'Der Poldi mit seinem FC, jetzt fängt der schon wieder an, der soll mal lieber seinen Mund halten'". In dieser Beziehung scheint einiges im Argen zu liegen.