Zirkus-Löwin attackiert Mädchen: Mit ihrer Klaue verletzt sie eine Vierjährige schwer

30. Oktober 2018 - 14:39 Uhr

Attacke durch den Sicherheitszaun der Manege

Eine Zirkus-Löwin hat bei einer Vorstellung in einem russischen Dorf ein kleines Mädchen schwer verletzt. Die Löwin griff die Vierjährige durch den Sicherheitszaun hindurch an und schlug ihr die Kralle mit voller Wucht ins Gesicht, wie Sie im Video sehen können. Das Mädchen wurde ins Krankenhaus gebracht. Laut russischen Medien ist ihr Zustand stabil.

Voting: Sind Wildtiere im Zirkus noch zeitgemäß?

Tierschützer kämpfen für Verbot

Immer wieder kommt es weltweit zu tragischen Unglücken mit Wildtieren im Zirkus. Dabei sind Kinder, die oft direkt an der Manege sitzen, besonders gefährdet. Tierschützer fordern ein Verbot von Tieren im Zirkus. "In einem Zirkusunternehmen ist eine verantwortbare Haltung von Wildtieren grundsätzlich nicht möglich", erklärt der Deutsche Tierschutzbund, der auf das Leiden der Tiere und die massiven Gesundheitsschäden verweist.

Nach Angaben aus dem Zirkusbericht der europäischen Dachorganisation "Eurogroup for Animals" für das Jahr 2017 lebten in Deutschland 71 Löwen im Zirkus.