Zeitung: Polizei in Nordrhein-Westfalen erprobt Taser

Eine Hand hält ein "Distanz-Elektroimpulsgerät" (DEIG) Taser X2. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild
© deutsche presse agentur

09. Januar 2020 - 6:02 Uhr

Die Polizei in Nordrhein-Westfalen testet einem Medienbericht zufolge Elektroschock-Pistolen, sogenannte Taser. "Das Landesamt für zentrale polizeiliche Dienste sowie das Landesamt für Ausbildung und Fortbildung der Polizei erproben den Taser derzeit mit ausgewählten Polizeibehörden", sagte ein Sprecher des NRW-Innenministeriums der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Donnerstag). Taser setzen den Getroffenen aus einer Distanz von mehreren Metern für mehrere Sekunden außer Gefecht.

Teile des Testberichts lägen schon im Ministerium vor. Sobald der Bericht vollständig sei, werde abgewogen zwischen den Chancen und Risiken für einen Pilotversuch und einer möglichen Einführung der Geräte, sagte der Sprecher weiter.

Etwa die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hatte die Einführung von Elektroschockpistolen zum Schutz von Polizisten gefordert. Im Sommer hatte es aus dem NRW-Innenministerium geheißen, dass die Taser aus Kostengründen zunächst nicht eingeführt werden sollen.

Quelle: DPA