Zehntausende Menschen haben in München gegen die Atompolitik der Bundesregierung protestiert. Höhepunkt der Protestaktionen gegen verlängerte Laufzeiten der Atomkraftwerke war eine rund zehn Kilometer lange Menschenkette durch die Innenstadt. Daran nahmen nach Angaben der Veranstalter rund 50.000 Menschen teil. Dies übertreffe alle Erwartungen, sagte Rainer Glaab (SPD) vom Veranstalter-Team. Die Polizei, die anfangs von 10 000 Teilnehmern gesprochen hatte, blieb zunächst bei einer Schätzung von 15 000 Demonstranten.