Zahlreiche Tiere im Karlsruher Zoo verbrannt

16. Februar 2016 - 10:36 Uhr

Bei einem Brand im Karlsruher Zoo sind in der Nacht zum Samstag zahlreiche Tiere ums Leben gekommen.

Nach Polizeiangaben war das Feuer aus unbekannter Ursache im Streichelzoo ausgebrochen. Die 25 Tiere dort verbrannten. Die Flammen griffen auch auf das Elefantenhaus über. In einer dramatischen Rettungsaktion konnten die Elefanten und die dort untergebrachten Flusspferde gerettet werden. Sie sind jetzt im Außengehege untergebracht. Auch am Samstagmorgen brannte es im Elefantenhaus noch. Menschen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden beträgt nach ersten Polizeischätzungen mehrere hunderttausend Euro.