Newsticker
Alle aktuellen Nachrichten im Überblick

Zahl der Hartz-IV-Sanktionen in Hamburg weitgehend konstant

Agentur für Arbeit
Besucher der Agentur für Arbeit warten an einem Schalter. Foto: Hendrik Schmidt/Archiv © deutsche presse agentur

Die Zahl der Sanktionen gegen Hartz-IV-Empfänger ist in Hamburg in den ersten sechs Monaten des Jahres weitgehend stabil geblieben. Sie lag mit rund 13.900 Fällen um etwa 150 höher als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, teilte das Jobcenter Hamburg mit. Die sogenannte Sanktionsquote - der Anteil der mit Sanktionen belegten Hartz-IV-Empfänger - lag unverändert bei 3,2 Prozent. Der Bundesdurchschnitt beträgt 3,1 Prozent. In Deutschland insgesamt sank die Zahl der Sanktionen im ersten Halbjahr um 25.800 Fälle auf 449.550.

"Der weitaus größte Anteil unserer Kunden verhält sich vollkommen regelkonform", sagte Dirk Heyden, Geschäftsführer des Jobcenters. "Die Sanktionen erfolgen selten, weil Arbeitsangebote abgelehnt werden, sondern meistens, weil Arbeitslose zu Terminen nicht erscheinen." Darauf entfielen allein zwei Drittel der Sanktionen. In Hamburg erhalten monatlich über 185.000 Personen in knapp 99.000 Haushalten Hartz IV-Leistungen.


Quelle: DPA

Mehr News-Themen