RTL News>News>

Zahl der Gewalttaten gegen Flüchtlinge verdreifacht

Zahl der Gewalttaten gegen Flüchtlinge verdreifacht

Brandanschalg auf Flüchtlingsunterkunft
In einer für rund 180 Flüchtlinge geplanten Unterkunft in Spremberg wurde an mehreren Stellen Feuer gelegt.
imago/xcitepress, imago stock&people

Überwiegende Straftat ist Sachbeschädigung

Die Zahl der Gewalttaten gegen Flüchtlinge ist in den vergangenen Monaten in großem Umfang angestiegen. Die Zahl der Straftaten gegen Flüchtlingsheime habe sich verdreifacht im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt seien in diesem Jahr bis Anfang November 637 Straftaten beim Bundeskriminalamt (BKA) verzeichnet.

Im laufenden Jahr seien bereits 104 Gewalttaten gegen Asylheime registriert worden, darunter 53 Brandstiftungen, berichtete die Zeitung 'Die Welt' unter Berufung auf das Bundeskriminalamt (BKA). Hingegen seien im gesamten Jahr 2014 insgesamt 28 Gewalttaten verzeichnet worden. Weiterhin heißt es, überwiegend handele es sich bei den Straftaten um Sachbeschädigungen - diesbezüglich wurden 216 aufgeführt, gefolgt von 123 Propagandadelikten und 74 Volksverhetzungen.

Die Zahlen sind alarmierend: Allein im dritten Quartal 2015 wurden mit 303 Straftaten mehr Straftaten gegen Asylunterkünfte verzeichnet als im gesamten letzten Jahr. Auch die Bundesregierung sei beunruhigt, da 70 Prozent aller rechtsextrem motivierten Straftäter bisher der Polizei unbekannt waren, so die 'Welt' unter Berufung auf einen Sprecher des Innenministeriums.