Gesundheit

Zahl der Corona-Neuinfektionen weiter rückläufig

Corona-Test
Ein Abstrich wird in einem Labor auf das Coronavirus untersucht.
Oliver Berg/dpa/Symbolbild

In Thüringen ist die Zahl der von den Gesundheitsämtern gemeldeten Corona-Neuinfektionen im Vergleich zur Vorwoche erneut zurückgegangen. Am Donnerstag wurden nach Angaben des Gesundheitsministeriums 975 neue Fälle registriert, nachdem es am Donnerstag der Vorwoche 1381 waren. Die Inzidenz - also die wöchentlich gemeldeten neuen Fälle je 100.000 Einwohner - lag am Donnerstag mit 206,7 ebenfalls unter dem Wert des Vorwochentages von 268,6.

Thüringen weist nach wie vor den niedrigsten Sieben-Tage-Wert unter den Bundesländern auf. Allerdings sind die offiziellen Zahlen nur sehr eingeschränkt aussagekräftig, Fachleute gehen von einer hohen Dunkelziffer nicht erfasster Fälle aus. Grund ist, dass in die Statistik nur per PCR-Test nachgewiesene Infektionen einfließen, nicht aber positive Antigen-Schnelltests. Zudem können Nachmeldungen und Übermittlungsprobleme die Statistik verfälschen.