Zahl der Choleratoten in Haiti steigt

16. Februar 2016 - 10:26 Uhr

Die Cholera in Haiti fordert immer neue Opfer. Nach jüngsten Erkenntnissen sind 544 Menschen an der Seuche gestorben, teilte Elisabeth Byrs, die Sprecherin der UN-Agentur für humanitäre Angelegenheiten (OCHA), mit.

8.138 Patienten würden in Krankenhäusern behandelt, sagte sie unter Berufung auf das Gesundheitsministerium des Karibikstaates. Zur Verschärfung der Lage habe auch der Hurrikan 'Tomas' beigetragen, der nach Angaben von Byrs 21 Menschen in den Tod riss. Mehr als 48.000 Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden, knapp 6.600 sind obdachlos.