Kein Bock mehr auf Paparazzi

Zac Efron will ein neues Leben in Australien beginnen

04. August 2020 - 10:20 Uhr

Zac Efron will weg aus Hollywood

Keine Lust mehr auf Hollywood und die Paparazzi! Zac Efron (32) will auswandern. Der ehemalige "High School Musical"-Star will seine Heimat Amerika angeblich hinter sich lassen und in Australien ein neues Leben beginnen – abseits des Blitzlichtgewitters. Ob der Umzug das Aus für seine Schauspielkarriere bedeutet, gibt es im Video.

„Kein Ort für ein langes, glückliches und psychisch gesundes Leben"

Wie das amerikanische Promi-Portal "TMZ" berichtet, plant Zac Efron sein Haus in Los Angeles zu verkaufen. Stattdessen will er in Byron Bay an der Südostküste Australiens leben. In dem beschaulichen Örtchen hat der Schauspieler während der Corona-Pandemie einige Zeit verbracht und kann sich nun vorstellen, permanent dort zu wohnen. In Byron Bay mit nur knapp 10.000 EInwohnern fühle sich Zac vor dem Corona-Virus geschützt, berichtet ein Insider gegenüber dem Portal.

Außerdem brauche er einen Tapetenwechsel, da er genervt davon sei, dass er in Amerika ständig von Fotografen verfolgt würde. Der 32-Jährige liebe zwar die Schauspielerei, aber nicht den Rummel um seine Person, der mit dem Job verbunden sei. Bereits in einer Folge seiner kürzlich erschienen Netflix-Doku "Down To Earth With Zac Efron" sprach der Schauspieler über seinen Wunsch nach einer räumlichen Veränderung. "Ich möchte weg aus Hollywood. Es ist kein Ort für ein langes, glückliches und psychisch gesundes Leben."

Auch interessant