Pietro Lombardi ist sauer

YouTube-Rüpel Ron Bielecki kassiert Shitstorm für seine Aussagen über Geringverdiener

Ron Bielecki / Pietro Lombardi
Ron Bielecki / Pietro Lombardi
United International Pictures, Instagram / Picture Alliance

Während eines „Rammstein“-Konzerts pöbelt YouTuber Ron Bielecki (23) einen Mann an und überträgt das Ganze live auf Instagram. Seine Aussagen über „Geringverdiener“ kommen bei seinen Fans allerdings gar nicht gut an. Und auch Promis wie Pietro Lombardi (29) und Oliver Pocher (44) finden seinen Ausraster so gar nicht lustig.

Ron Bielecki wettert gegen "Geringverdiener"

Augenscheinlich unter Alkoholeinfluss teilt der 23-Jährige auf sehr unschöne Art und Weise in dem Live-Video, das mittlerweile nicht mehr auf seinem Account abrufbar ist, aus.

„Wir müssen uns mit so Geringverdienern nicht abgeben. Was verdienst du denn im Monat? 1.500 Euro? Die pisse ich raus, Alter! Du Geringverdiener!“

Er hingegen würde rund 300.000 Euro im Monat verdienen, prahlt er weiter. Und brüllt:

„Ich bestelle mir jetzt 20 Dom Pérignon. Die verdienst du in 30 Monaten.“

Die mehr als fragliche Aussagen des jungen Mannes, der sein Geld mit Netz-Clips verdient, kommen auch bei seinen rund 683.000 Abonnenten nicht gut an. Doch nicht nur seine Community ist sauer, auch Stars wie Pietro Lombardi melden sich nach dem Ausraster zu Wort.

Pietro Lombardi äußert sich in seiner Story zu Rons Ausraster.
Pietro Lombardi äußert sich in seiner Story zu Rons Ausraster.
Instagram

Pietro Lombardi äußert sich in seiner Instagram-Story

„DSDS“-Star Pietro Lombardi möchte dem 23-Jährigen „eine wichtige Sache“ mit auf den Weg geben. „Man sollte nie vergessen wo man herkommt“, rät er dem pöbelnden Influencer in seiner Story. Weiter findet er: „Sich über Geringverdiener lustig zu machen und dann in der heutigen Zeit, wo gefühlt Atmen Geld kostet“, sei in seinen Augen einfach nur „schwach“. Seine Eltern hätten ein Leben gekämpft und eine ganze Familie ernährt. Seiner Meinung nach sollte er seine Reichweite lieber dafür nutzen, den Menschen Mut zu machen, statt „sie weiter runterzuziehen“.

„Fehler gehören zum Leben dazu und keiner von uns ist perfekt“, schreibt der Vater eines Sohnes weiter. „Aber du solltest dich bei all den Leuten entschuldigen, die ihr Leben lang hart arbeiten für ihre Familien.“

Oliver Pocher: "Jetzt gibt’s den Tornado zurück"

Auch Komiker Oliver Pocher kommentiert die Aussagen von Ron in seiner Instagram-Story. Dort schreibt er: „Wenn Du Dir auch mit vermeintlichen 300.000 € im Monat keinen Stil leisten kannst und peinlich durch die Gegend torkelst (und bis vor 10 Stunden hatte ich von diesem Megastar Ron Bielecki noch nichts gehört) aber jetzt gibt’s den Tornado zurück ...“.

Ron Bielecki kündigt Statement an

Was Ron Bielecki zu solchen Aussagen bewegt hat, bleibt vorerst unklar. Der YouTuber hat allerdings angekündigt, sich zu dem Vorfall am heutigen Dienstag (7. Juni) zu äußern. Gestern schrieb er auf Instagram: „Morgen 20:00 Uhr kommt ein Statement zum Rammsteinerlebnis.“

Möglicherweise hat er sich Pietros Rat ja zu Herzen genommen und es folgt nun eine Entschuldigung. (sfi)