Noch vor der EM

Wunsch von Union-Boss Zingler: Schluss mit Löw und Bierhoff - sofort!

Joachim Löw und Oliver Bierhoff
Joachim Löw und Oliver Bierhoff
© FOTOAGENTUR SVEN SIMON

11. April 2021 - 12:46 Uhr

Auch Magath wollte es schon

Klartext vom Boss eines Bundesligisten! Dirk Zingler, Präsident von Union Berlin, spricht sich in einem Interview für einen sofortigen Neuanfang beim DFB aus – ohne Bundestrainer Jogi Löw und Nationalmannschafts-Chef Oliver Bierhoff. Ein promptes Aus von Löw hatte zuletzt auch Felix Magath gefordert.

Kompletter Neuanfang vonnöten?

"Ich glaube, es braucht einen kompletten personellen Neuanfang, um wirkliche Veränderungen in Gang setzen zu können. Deshalb gehöre ich auch zu der großen Gruppe von Fußballfans in Deutschland, die richtig finden würden, wenn Oliver Bierhoff und Jogi Löw noch vor der EM diesen Neuanfang ermöglichen würden", sagte Zingler der "BamS". "Das würde ihre unumstrittenen Verdienste der letzten Jahre nicht schmälern, sondern einen weiteren hinzufügen."

Video: Best-of Uli Hoeneß gegen Nordmazedonien

RTL.de empfiehlt

Anzeigen:

DFB „katastrophal“ und „peinlich“

Der 56-Jährige wünscht sich aber nicht nur eine neue sportliche Spitze für die Nationalmannschaft, sondern für den Gesamten Verband. Die klare Ansage von Zingler: Der DFB gebe "aus meiner Sicht ein katastrophales, peinliches Bild" ab, "ist an der Spitze hoffnungslos führungslos und zerstritten. Auf diese Weise entstehen mehr Probleme als gelöst werden. Was wir gerade rund um die Nationalmannschaft erleben, steht beispielhaft dafür."

Der Streit zwischen DFB-Präsident Fritz Keller und seinem Generalsekretär Friedrich Curtius, die sportlichen Rückschläge mit dem WM-Vorrunden-Aus 2018 in Russland, gegen Spanien (0:6) und zuletzt Nord-Mazedonien (1:2) – schon seit Jahren gibt es auch aus der Bundesliga immer wieder kritische Stimmen. Nun gibt es auch die direkte Forderung eines Bosses, Konsequenzen zu ziehen. Und nicht darauf zu warten, dass Löw nach der EM freiwillig, wie angekündigt, den Nationaltrainer-Job aufgibt.

Mehr zum Thema:

Auch interessant