Wunderschönes Weihnachts-Shooting soll schwerkranken Kindern Hoffnung schenken

19. Dezember 2016 - 14:19 Uhr

Das Weihnachtsfest soll vor allem auch den Kindern Freude bereiten. Umso schlimmer also, wenn manche Kinder aufgrund von schwerer Krankheit die Weihnachtstage nicht daheim bei ihren Familien, sondern im Krankenbett verbringen müssen. Um den Kleinen zum Fest doch eine Freude zu bereiten, hat sich die australische Fotografin Karen Alsop ein ganz besonderes Fotoshooting einfallen lassen.

Ein Geschenk, das die Kinder für kurze Zeit vom Krankenbett befreit

Das sogenannte 'Christmas Wish Project' ist anders als andere Fotoshootings. Karen Alsop aus Melbourne, die das Projekt ins Leben gerufen hat, will damit schwerkranke Kinder aus ihrem Krankenbett in ein wunderschönes Winterwunderland bringen.

Dazu holte sie sich den Weihnachtsmann zur Hilfe und baute in einem leeren Zimmer im Monash Kinderkrankenhaus in Melbourne ein Fotostudio auf. In vielen verschiedenen Szenen fotografierte sie Kinder, die wegen ihrer Krankheit über Weihnachten das Krankenhaus nicht verlassen können. Danach bearbeitete sie die Fotos mit 'Photoshop' und ließ so traumhafte Aufnahmen der Kinder mit ihren Angehörigen und dem Weihnachtsmann entstehen.

Das gesamte Projekt dauerte viele Stunden, aber das Ergebnis zeigt, dass es jede Sekunde wert war. Denn so kann sie den kranken Kindern doch noch ein Weihnachtsfest geben, das sie wohl nie wieder vergessen werden.

Auf ihrer Webseite schreibt die Fotografin, dass sie immer mit den Kindern mitgefühlt hat, die das Fest nicht zuhause bei ihren Familien verbringen konnten. Daher wollte sie ihnen mit diesen Fotos ein Geschenk machen, das sie, wenn auch nur für kurze Zeit, von dem Krankenbett befreit und ihnen Hoffnung für die Zukunft bringt.