Wulff ehrt Loveparade-Helfer

16. Februar 2016 - 10:08 Uhr

Bundespräsident Christian Wulff (CDU) hat stellvertretend für alle Rettungskräfte 200 Helfer des Loveparade-Unglücks ausgezeichnet. "Sie haben in Duisburg Unbeschreibliches und eigentlich Übermenschliches geleistet und dafür möchten wir uns bei Ihnen von ganzem Herzen bedanken", erklärte Wulff während der Ehrung im Berliner Schloss Bellevue.

Bei einer Massenpanik, die bei der Loveparade am 24. Juli ausbrach, waren 21 Menschen getötet worden, es gab rund 500 Verletzte.

Während der Katastrophe waren 5000 Hilfskräfte im Einsatz. "In Duisburg hat sich eindrucksvoll bewährt, dass wir in unserem Land so viele Menschen haben, die sich beruflich, aber vor allem ehrenamtlich in verschiedenen Hilfsorganisationen engagieren und sich auf solche Notfälle vorbereiten", sagte Wulff.