Wie kann das sein?

Würselen: Paar genießt Eis auf Bank - 400 Euro Strafe!

27. April 2020 - 16:27 Uhr

Das Ordnungsamt nimmt es sehr genau

Sie wollten einfach nur ein leckeres Eis essen und müssen nun ordentlich blechen: In Würselen in Nordrhein-Westfalen soll ein Paar 400 Euro Strafe zahlen, weil die Bank, auf die es sich zum Eis-Schlecken gesetzt hat, zu nahe an der Eisdiele stand. Und sie sind nicht die einzigen Eis-Fans, die eine teure Begegnung mit dem Ordnungsamt hatten. Doch wie kann das sein?

Eiscafé-Betreiber wollte alles richtig machen

Während der Pandemie sind jede Menge neuer Gesetze und Verhaltensempfehlungen entstanden. Alles, um die Gesundheit aller zu schützen, was ja auch gut ist. Aber so manche Regelung scheint so akurat, dass man es glatt übersieht, wenn man gegen sie verstößt - das finden zumindest Jennifer und Patrick aus Würselen, die bei einem Eiscafé-Besuch Knöllchen von insgesamt 400 Euro erhalten haben. Die Regel, die das Paar nicht kannte, besagt, dass man das Eis aus einer Eisdiele erst in 50 Metern Entfernung genießen darf. Auch, wenn die Zwei sich an die übliche Abstandsregel gehalten haben - die 50 Meter machten ihnen einen Strich durch die Rechnung. Doch sie sind nicht die Einzigen, die das Ordnungsamt in Würselen erwischt hat. Im RTL-Interview erzählt uns eine andere Dame ihre ganz persönliche Geschichte eines sehr teuren Eisdielenbesuchs.

Dabei wollte Eiscafé-Betreiber Giuseppe Sambito alles richtig machen: Er und seine Mitarbeiter tragen Mundschutz, auf dem Boden sind Abstandsmarkierungen und er achtet drauf, dass es in seiner Eisdiele nicht zu voll wird. Doch dass seine Kunden Ärger bekommen könnten - damit hat er nicht gerechnet.

+++ Alle aktuellen Informationen und Entwicklungen zum Coronavirus können Sie im Live-Ticker auf RTL.de nachlesen. +++

NEUE FOLGE: RTL.de-Doku "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus: Was lernen wir aus der Krise?"

Im dritten Teil der RTL.de-Serie "Stunde Null - Wettlauf mit dem Virus": Welche Lehren können wir aus der bisher größten Krise der Nachkriegszeit ziehen? Wir haben mit Experten gesprochen. War der Staat zu inkonsequent? Wurden die Schulen zu schnell geschlossen? Was tun gegen den Hamsterchaos? Und was ist der tatsächliche Grund, dass tausende Urlauber auf der ganzen Welt gestrandet sind?