Wucherpreise für Atemschutzmasken & Co.

Das miese Geschäft mit der Corona-Angst

28. Februar 2020 - 11:45 Uhr

Kein Grund zur Panik - aber Vorsorge ist besser

Die Angst geht um in Deutschland und Europa. Die Angst vor dem Corona-Virus, die Angst vor einer Epidemie, die Angst vor einer Ansteckung. Verständlich, denn: Auch wenn Experten versichern, dass es keinen Grund zur Panik gibt - Grund zur Sorge, sagen sie, gibt es allemal. Denn eine Massenepidemie würde das gesellschaftliche und das wirtschaftliche Leben lahm legen - mit ungewissen Folgen.

Desinfektionsmittel und Atemschutzmasken zu Wucherpreisen

Kein Wunder also, dass viele Menschen vorsorgen wollen: Bestimmte Lebensmittel, Desinfektionsmittel und Atemschutzmasken sind daher stark nachgefragt - und bei vielen Anbietern bereits ausverkauft. Jetzt schlägt die Stunde der Geschäftemacher - vor allem im Internet. Dort häufen sich die fragwürdige Angeboten, wie RTL-Reporterin Louisa Noack bei ihrer Recherche feststellt. Bei eBay bietet ein Verkäufer sogar Atemschutzmasken für 300 € an - obwohl die laut Apotheker eigentlich kaum helfen. Unsere Reporterin trifft sich mit dem windigen Verkäufer. Was der zu seiner Rechtfertigung sagt, zu welchen Wucherpreisen man im Netz noch Masken und Desinfektionsmittel bekommen kann und ob das rechtlich in Ordnung ist, sehen Sie in unserem Video!

Amazon reagiert auf Preistreiberei

Der Internethändler Amazon hat übrigens nach eigenen Angaben schon auf das miese Geschäft mit dem Corona-Virus reagiert und eine Million Produkte aus dem Sortiment genommen, die fälschlicherweise als Heil- oder Abwehrmittel gegen Corona verkauft wurden. Außerdem sind laut Amazon tausende Angebote wegen Preistreiberei gelöscht worden.

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

+++ Alle aktuellen Informationen zur Ausbreitung des Coronavirus gibt es bei uns im Live-Ticker +++