Günstige Hausmittel im Test

Wollpulli eingelaufen? Dieser Trick wirkt Wunder!

10. November 2020 - 16:08 Uhr

So passt das zu heiß gewaschene Lieblingsteil wieder

Ein zu heißer Waschgang, und schon ist es passiert: Der Lieblingswollpulli passt gefühlt höchstens noch dem Haustier oder Kind. Aber halt: Das heißt nicht, dass er hinüber ist! Im Internet gibt's diverse Tipps zu Hausmittelchen, mit denen das Kleidungsstück wieder wie neu werden soll. Wir haben zwei günstige Varianten ausprobiert – Glycerin und Essigessenz. Wie die Anti-Schrumpf-Kur angewandt wird und bei welcher Methode das Ergebnis wirklich überrascht, sehen Sie im Video!

Tipps: Kleidung aus Wolle richtig pflegen

Damit Sie lange Freude an Ihrem warmen Kuschelpulli haben, sollten Sie diese Tipps beachten:

  • Nur im lauwarmen Wasser waschen:
    Bei zu heißer Wäsche stellen sich die Keratinschüppchen der Wollfaser auf und verhaken sich – das Kleidungsstück verfilzt und schrumpft.
  • Kein Weichspüler:
    Die Wolle leiert sonst aus, Pulli & Co. verlieren ihre Form und sehen aus wie ein Sack.
  • Kein Vollwaschmittel:
    Es entzieht Wollfett und macht die Kleidung spröde und kratzig.
  • Nicht zum Trocknen aufhängen:
    Pullis oder Mäntel könnten sich sonst durch ihr eigenes Gewicht unschön verformen. Lieber im Liegen auf einem Handtuch trocknen.
  • Gefriertruhe für Extra-Flausch:
    Ein paar Stunden in der Kühltruhe machen Wolle extraflauschig: Die Fasern richten sich auf und die Oberfläche wird weicher.

Was Sie sonst noch tun können, damit Wolle wieder extrakuschlig wird, verraten wir hier.

Der Wintermantel war lange weggepackt und müffelt jetzt? Mit welchen Tricks Sie ihn wieder herrlich frisch bekommen, können Sie hier nachlesen!