Frauen-Bundesliga

Wolfsburg baut Vorsprung aus - Frankfurt lässt Punkte liegen

Rebecka Blomqvist
Erzielte zwei Treffer beim Wolfsburg-Sieg gegen Bremen: Rebecka Blomqvist.
Andreas Gora/dpa

Die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg haben ihren Vorsprung an der Spitze der Frauen-Bundesliga ausgebaut.

Der deutsche Meister und Pokalsieger gewann dank der Doppeltorschützin Rebecka Blomqvist mit 3:2 (2:1) bei Werder Bremen. Das Team von VfL-Trainer Tommy Stroot holte am sechsten Spieltag den sechsten Sieg.

Die schwedische Angreiferin Blomqvist (12. Minute) stoppte mit ihrem Treffer die mutige Anfangsphase der Hanseatinnen, kurz nach dem Wiederanpfiff erhöhte sie noch (47.). Nationalspielerin Alexandra Popp hatte zwischendurch per Kopf (25.) getroffen. Das Heim-Team kam jeweils durch Rieke Dieckmann (31.) und Christin Meyer (77.) zurück in die Partie.

Der Tabellendritte Bayern München hatte am Nachmittag 3:1 (0:0) gegen den SV Meppen gewonnen. Eintracht Frankfurt ließ beim 3:3 bei der TSG Hoffenheim wichtige Punkte im Titelrennen liegen. Der Abstand zu den Wölfinnen beträgt jetzt vier Punkte, die Hessinnen haben einen Zähler Vorsprung auf die drittplatzierten Münchnerinnen.