Einfamilienhaus stand komplett in Flammen

Wohnhaus abgebrannt: Feuerwehr schickt Gaffer weg

17. Juni 2019 - 10:06 Uhr

Brand in Einfamilienhaus in Rhauderfehn

Flammen loderten aus einem Einfamilienhaus in Rhauderfehn (Kreis Leer), als die Feuerwehr eintraf. Das alte und frei stehende Haus brannte am Sonntagabend komplett aus. Glück im Unglück: Das Wohnhaus stand leer. Die Feuerwehr schickte nach ersten Informationen vom Brandort Gaffer weg, die den Hausbrand beobachteten und filmten. Den Einsatz und die Gafferei sehen Sie im Video.

Sachschaden von 150.000 Euro

"Die Gedanken, die man hat, wenn man filmende Schaulustige sieht, spricht man besser nicht aus", sagte der Einsatzleiter der Feuerwehr über die Gaffer. Die Menschen wurden darum gebeten, den Platz zu verlassen, damit sie die Löscharbeiten nicht stören konnten.

Die Feuerwehr konnte nicht verhindern, dass das Haus komplett abbrannte. Ein Polizeisprecher schätzte den Sachschaden auf 150.000 Euro. Ein Feuerwehrmann verletzte sich durch einen Sturz bei den Löscharbeiten leicht. Die Brandursache wird noch ermittelt.