Wochenendbesuch endet tödlich: Vater findet seine Kinder leblos in Badewanne

Ein Notarzt versuchte vergeblich, die Kinder wiederzubeleben.
Ein Notarzt versuchte vergeblich, die Kinder wiederzubeleben.

17. Dezember 2015 - 15:39 Uhr

Staatsanwaltschaft ordnet Obduktion an

Zwei Kinder im Alter von vier und sechs Jahren sind in Kassel auf einem Wochenendbesuch bei ihrem Vater ums Leben gekommen. Der 47-Jährige habe nach eigenen Angaben die Kinder leblos in der Badewanne gefunden, teilte die Polizei mit.

Nach Polizei-Angaben sagt der Vater aus, er habe kurzzeitig die Wohnung verlassen, um etwas zu erledigen. Als er nach seiner Rückkehr die Kinder fand, alarmierte er die Rettungsdienste. Ein Notarzt versuchte vergeblich, die Kinder wiederzubeleben. Sie starben noch am Einsatzort. Am Sonntagabend habe der Mann die Kinder zurück zu ihrer Mutter nach Norddeutschland bringen wollen.

Nach einem Bericht der 'Hessischen/Niedersächischen Allgemeinen' handelt es sich bei den Toten um ein vierjähriges Mädchen und einen sechsjährigen Jungen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion angeordnet. "Polizei und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen in alle Richtungen aufgenommen", heißt es im Polizeibericht.