Er verließ die Wohnung ohne Schuhe

Wo ist Sportstudent Fritz Hagedorn?

3. Mai 2019 - 16:26 Uhr

Polizei bittet die Bevölkerung um Hilfe

Seit mehr als drei Wochen wird der Berliner Sportstudent Fritz Hagedorn vermisst. Er verließ am 8. April seine Wohnung im Berliner Stadtteil Friedrichshain, kehrte aber nicht mehr dortin zurück. Wohin er wollte, weiß niemand. Ein Familienangehöriger meldete den Sportstudenten kurze Zeit später als vermisst. Nun bittet die Polizei die Bevölkerung um Hilfe bei der Suche nach dem 26-Jährigen.

Seit über drei Wochen vermisst: Warum sucht die Polizei erst jetzt?

Von Fritz Hagedorn fehlt derzeit jede Spur. Mit Fotos und einer Beschreibung hat sich die Polizei nun an die Öffentlichkeit gewandt. Doch warum erst jetzt? "Ein Erwachsener darf seinen Aufenthaltsort natürlich frei bestimmen. Er ist keiner Person oder Behörde Rechenschaft schuldig und kann sich aufhalten, wo er möchte. Deshalb gibt es eine gewisse Karenzzeit, die einem Erwachsenen zugestanden wird, bevor wir polizeilich tätig werden", so Martin Halweg, Polizeisprecher der Polizei Berlin zu RTL.

Fritz' Mutter bittet auf Facebook um Hilfe

Die Kriminalpolizei veröffentlichte folgende Beschreibung von Fritz Hagedorn:

  • 174 cm groß
  • 52 kg schwer
  • dunkelblonde, kurze Haare
  • eckiges, kantiges Gesicht
  • schmale, spitze Nase
  • athletische Gestalt
  • sehr sportlich

In dieser Kleidung soll er das Haus verlassen haben

Laut Polizei hat der 26-Jährige keine Papiere bei sich. Mit dieser Kleidung soll der Student zuletzt gesehen worden sein:

  • kurze schwarze Hose (Joggingstoff)
  • eventuell schwarzes Muskelshirt
  • schwarz-blau melierter Pulli
  • grauer Loopschal mit kleinem schwarzen Muster
  • möglicherweise ohne Schuhe unterwegs

Haben Sie Fritz Hagedorn gesehen?

Hinweise nimmt die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664-912444, per E-Mail an vermisstenstelle@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.