„You’re the First, the Last, My Everything“

WM-Qualifikation: Löw in Liebeslaune? Bundestrainer singt Barry-White-Song auf Abschluss-PK

27. März 2021 - 19:14 Uhr

Kamera an, Mikro an - Löw ist's offenbar egal

Seine Zukunft ist geklärt, Island geschrubbt – Joachim Löw ist die personifizierte Leichtigkeit. Beweis gefällig? Auf der Abschluss-Pressekonferenz zum zweiten WM-Quali-Spiel in Bukarest gegen Rumänien (Sonntag 20.45 Uhr live bei RTL) summte der Bundestrainer ein Liebeslied. Dass Kameras und Mikrofone bereits an waren, schien ihn nicht die Bohne zu jucken. Löws "Open-Mic-Performance" gibt's oben im Video.

Löw die personifizierte Leichtigkeit

Mit einem schelmischen Grinsen im Gesicht, stimmte Löw vor Beginn der PK den Song "You're the First, the Last, My Everything" von Soul-Ikone Barry White an und pfiff die Melodie noch ein Weilchen hinterher.

Dass Löws Launebarometer derzeit ein Hoch hat, ist wenig verwunderlich. Mit seiner Ankündigung, seinen Platz auf der Bundestrainerbank nach der EM im Sommer freizumachen, damit nahm er vor allem auch sich eine Menge Druck vom Kessel. Zudem legte seine Mannschaft beim 3:0-Sieg zum WM-Quali-Auftakt gegen Island vor allem in der ersten Halbzeit einen traumhaften Auftritt hin.

Löw: Rumänen werden uns hinten fordern

In Rumänien steht die DFB-Elf vor der möglicherweise schwersten Prüfung auf dem Weg zur Endrunde 2022 in Katar. "Rumäniens große Stärken liegen in der Offensive. Sie haben zwölf Tore in vier Spielen geschossen. Da wird unsere Defensive vor andere Herausforderungen gestellt sein", sagte Löw vor dem Abschlusstraining am Samstagabend in der Arena Nationala in Bukarest.

Fraglich ist noch, ob Leon Goretzka und Leroy Sané mitspielen können. Die Bayern-Profis laborieren an muskulären Problemen. Definitiv fehlen werden in der Abwehr Niklas Süle und Robin Gosens, die ebenfalls wegen Muskelblessuren nicht zur Verfügung stehen.

Löw kündigte bereits an, dass er mit der gleichen Viererkette wie beim Sieg gegen Island antreten will. Vor Torwart Neuer sollen Lukas Klostermann, Matthias Ginter, Antonio Rüdiger und Emre Can spielen.

RTL.de/sid/dpa

Mehr zur DFB-Elf:

Auch interessant