WM-Quartier in Katar

In dieser "Oase" residiert das DFB-Team

Wird in diesem Luxus-Hotel der Grundstein für einen WM-Erfolg der deutschen Nationalmannschaft gelegt? Das DFB-Team zieht zur Weltmeisterschaft in Katar in das Zulal Wellness Resort im Norden des Landes. DFB-Direktor Oliver Bierhoff ist überzeugt, dass das Hotel die moralischen Ansprüche erfüllt. Wie es dort aussieht, zeigen wir oben im Video.

"Darauf kann man sich verlassen"

Das deutsche WM-Quartier in Katar erfüllt nach Ansicht von Oliver Bierhoff alle notwendigen moralischen Standards. Man könne „nicht Jahre zurückschauen“, sagte der DFB-Direktor während der Pressekonferenz der Fußball-Nationalmannschaft. Aber man habe beim Deutschen Fußball-Bund notwendige Prüfungen vorgenommen.

„Wir selber haben das innerhalb des DFB aufgegriffen, indem wir eine so genannte ‘Due Dilligence’ machen, bei der die Hotels auch beantworten müssen, dass das entsprechend durchgeführt wurde. Das wurde uns beim Hotel bestätigt. Das führt die Abteilung beim DFB durch, darauf kann man sich verlassen“, sagte Bierhoff.

Immer wieder Vorwürfe

Gerade bei Bauten und Arbeitsbedingungen im Service-Sektor gibt es Vorwürfe wegen Menschenrechtsverletzungen im Emirat am Golf. Die DFB-Auswahl wird beim WM-Turnier vom 21. November bis 18. Dezember im Zulal Wellness Resort im Norden des Landes wohnen. Man müsse sich bei vielen Angaben auch auf Institutionen wie die FIFA oder Menschenrechtsorganisationen verlassen, meinte Bierhoff.

Lese-Tipp: Katar-Hotels lehnten Homosexuelle ab

Bei seinen Planungen sucht der DFB-Direktor weiter nach einem Testspielgegner für die unmittelbare Turniervorbereitungen, die dem Vernehmen nach eine Woche vor WM-Beginn für einige Tage in Dubai stattfinden soll. Die Nominierung des Kaders werde angesichts des engen Zeitplans ohne großes Brimborium stattfinden, kündigte Bierhoff an. Bis zum 13. November läuft der Spielbetrieb in der Bundesliga. Das erste DFB-Gruppenspiel gegen Japan findet am 23. November statt. (msc/dpa)