WM 2018: Fit für Südkorea? Sechs Fakten zum Gegner der deutschen Nationalmannschaft im entscheidenden Gruppenspiel

27. Juni 2018 - 13:11 Uhr

Was Sie über Deutschlands WM-Gegner Südkorea wissen müssen

Sie wollen heute Abend mit geballtem Fußball-Wissen prahlen, wenn Jogi Löws Elf gegen Südkorea (ab 16 Uhr hier im Liveticker) um den Einzug ins Achtelfinale bei der WM in Russland kämpft? Voilà! Das RTL-Sportduo Ulrike von der Groeben und Andreas von Thien verrät Ihnen in unserem Video sechs Fakten zu Deutschlands Gegner Südkorea, mit denen Sie Ihre Fan-Sippschaft so richtig beeindrucken können.

Deutschland gegen Südkorea - da war doch mal was mit 'nem Finger ...

Und hier noch ein Extra-Faktum: An das erste WM-Spiel einer deutschen Mannschaft gegen Südkorea 1994 in den USA erinnert man sich weniger des zähen 3:2-Sieges der DFB-Elf wegen. Vielmehr trat Stefan Effenberg in Erscheinung. Weil die deutschen Fans in Dallas den müden Kick der Truppe von Berti Vogts mit Pfiffen quittierten, zeigte "Effe" den Anhängern kurzerhand den Stinkefinger. Die Pöbel-Geste hatte Folgen: Der DFB schmiss Effenberg raus.

Außerdem zeichnet sich eine Parallele zum Spiel der Löw-Elf 24 Jahre später ab. Die Wetterfrösche quaken für die Partie in Kazan Temperaturen von 30 Grad plus x voraus. Bei der Hitzeschlacht von Dallas 1994 zeigte das Thermometer in der prallen texanischen Sonne sogar Werte jenseits von 40 Grad.