Wladimir Klitschko macht Hoffnung auf ein Comeback

Vitali Klitschko wird seinem Bruder Wladimir bei den Gedanken, ob er in den Ring zurückzukehrt oder nicht zur Seite stehen.
Vitali Klitschko wird seinem Bruder Wladimir bei den Gedanken, ob er in den Ring zurückzukehrt oder nicht zur Seite stehen.
© Splash News

02. Mai 2017 - 13:34 Uhr

Abschied von London via Twitter

Wladimir Klitschko hat die Niederlage gegen Anthony Joshua nach 11 Runden durch TKO offenbar gut verdaut.

Der 41-Jährige verabschiedet sich via Twitter aus England. "Ich verlasse London mit dem Gefühl, dass Samstagnacht alle gewonnen haben. Die Fans, der Sport und ich an Respekt", schrieb Klitschko.

Klitschko-Fans wird es freuen

Gleichzeitig machte Dr. Steelhammer seinen Anhängern Hoffnung, dass der Fight gegen Joshua im Wembley-Stadion nicht sein letzter gewesen sein könnte: "Ich werde zurückkommen."