Wladimir Klitschko macht Hoffnung auf ein Comeback

Vitali Klitschko wird seinem Bruder Wladimir bei den Gedanken, ob er in den Ring zurückzukehrt oder nicht zur Seite stehen.
© Splash News

02. Mai 2017 - 13:34 Uhr

Abschied von London via Twitter

Wladimir Klitschko hat die Niederlage gegen Anthony Joshua nach 11 Runden durch TKO offenbar gut verdaut.

Der 41-Jährige verabschiedet sich via Twitter aus England. "Ich verlasse London mit dem Gefühl, dass Samstagnacht alle gewonnen haben. Die Fans, der Sport und ich an Respekt", schrieb Klitschko.

Klitschko-Fans wird es freuen

Gleichzeitig machte Dr. Steelhammer seinen Anhängern Hoffnung, dass der Fight gegen Joshua im Wembley-Stadion nicht sein letzter gewesen sein könnte: "Ich werde zurückkommen."