Hall of Fame des Boxens

Wladimir Klitschko und Floyd Mayweather werden geehrt

Klitschko und Mayweather in Hall of Fame des Boxens aufgenommen
© dpa, Uwe Anspach, ua nic pat

16. Dezember 2020 - 8:22 Uhr

Wladimir Klitschko und Floyd Mayweather in Hall of Fame aufgenommen

Es ist für Sportler die größte Ehre – die Aufnahme in die Hall of Fame. Wladimir Klitschko, Laila Ali, die Tochter von Muhammed Al,i und Floyd Mayweather werden dieses Jahr in der Ruhmeshalle verewigt.

ARCHIV - 12.09.2014, USA, Las Vegas: Floyd Mayweather Jr., US-amerikanischer Boxer, posiert beim Wiegen vor seinem Kampf gegen Maidana. Floyd Mayweather, der ungeschlagen elf WM-Titel in fünf Gewichtsklassen holte, wurde in die Hall of Fame des Boxen
Floyd Mayweather wird die der Hall of Fame verewigt
© dpa, John Locher, JL MV**NY** hak pat

Nach seinem Bruder Vitali ist nun auch der ehemalige Weltmeister Wladimir Klitschko in die Hall of Fame des Boxens aufgenommen worden. Wladimir, der jüngere der beiden Klitschko-Brüder, war mit zwölf Jahren und zwei Tagen länger Schwergewichtsweltmeister als jeder andere Boxer der Geschichte.

Zum Hall-of-Fame-Jahrgang 2021 zählen auch Floyd Mayweather, der ungeschlagen elf WM-Titel in fünf Gewichtsklassen holte, und die Tochter von Box-Legende Muhammad Ali, Laila Ali, die in ihren 24 Kämpfen ungeschlagen blieb.

RTL.de/dpa

Boxlegende Muhammad Ali (hinten) sieht seiner Tochter, der Supermittelgewichts-Weltmeisterin Laila Ali (USA, M) nach ihrem Kampf gegen die Schwedin Asa Sandell vom Ring in der Max-Schmeling-Halle am Samstag (17.12.20005) in Berlin hinterher. Alis Toc
Laila Ali ist wie ihr Vater, Muhammed Ali, eine Box-Legende.
© picture-alliance/ dpa/dpaweb, Jan Woitas