Hall of Fame des Boxens

Wladimir Klitschko und Floyd Mayweather werden geehrt

Klitschko und Mayweather in Hall of Fame des Boxens aufgenommen
Klitschko und Mayweather in Hall of Fame des Boxens aufgenommen
© dpa, Uwe Anspach, ua nic pat

16. Dezember 2020 - 8:22 Uhr

Wladimir Klitschko und Floyd Mayweather in Hall of Fame aufgenommen

Es ist für Sportler die größte Ehre – die Aufnahme in die Hall of Fame. Wladimir Klitschko, Laila Ali, die Tochter von Muhammed Al,i und Floyd Mayweather werden dieses Jahr in der Ruhmeshalle verewigt.

ARCHIV - 12.09.2014, USA, Las Vegas: Floyd Mayweather Jr., US-amerikanischer Boxer, posiert beim Wiegen vor seinem Kampf gegen Maidana. Floyd Mayweather, der ungeschlagen elf WM-Titel in fünf Gewichtsklassen holte, wurde in die Hall of Fame des Boxen
Floyd Mayweather wird die der Hall of Fame verewigt
© dpa, John Locher, JL MV**NY** hak pat

Nach seinem Bruder Vitali ist nun auch der ehemalige Weltmeister Wladimir Klitschko in die Hall of Fame des Boxens aufgenommen worden. Wladimir, der jüngere der beiden Klitschko-Brüder, war mit zwölf Jahren und zwei Tagen länger Schwergewichtsweltmeister als jeder andere Boxer der Geschichte.

Zum Hall-of-Fame-Jahrgang 2021 zählen auch Floyd Mayweather, der ungeschlagen elf WM-Titel in fünf Gewichtsklassen holte, und die Tochter von Box-Legende Muhammad Ali, Laila Ali, die in ihren 24 Kämpfen ungeschlagen blieb.

RTL.de/dpa

Boxlegende Muhammad Ali (hinten) sieht seiner Tochter, der Supermittelgewichts-Weltmeisterin Laila Ali (USA, M) nach ihrem Kampf gegen die Schwedin Asa Sandell vom Ring in der Max-Schmeling-Halle am Samstag (17.12.20005) in Berlin hinterher. Alis Toc
Laila Ali ist wie ihr Vater, Muhammed Ali, eine Box-Legende.
© picture-alliance/ dpa/dpaweb, Jan Woitas