RTL News>Life>

Wisconsin: Busfahrerin kümmert sich rührend um Obdachlosen

Wisconsin: Busfahrerin kümmert sich rührend um Obdachlosen

Busfahrerin beweist Mitgefühl

In einer kalten Nacht in Milwaukee, Wisconsin (USA) bewies eine Busfahrerin echtes Mitgefühl: Sie ließ einen Obdachlosen über Stunden in dem warmen Fahrzeug mitfahren und besorgte ihm einen Schlafplatz. Für ihre Hilfsbereitschaft wurde sie nun von ihrem Verkehrsbetrieb geehrt.

"Irgendwann im Leben braucht jeder Hilfe"

Natalie Barnes ist das beste Beispiel dafür, dass kleine Gesten Großes bewirken können. Auf einer ihrer Touren nahm die Busfahrerin einen Obdachlosen, der sich Richard nennen lässt, versorgte ihn mit Essen und half ihm, eine Unterkunft für die Nacht zu finden. "Irgendwann im Leben braucht jeder von uns Hilfe", sagt Natalie dem US-Sender CNN. "Ich wollte einfach tun, was ich kann."

Aus Natalies Fürsorge ist eine Freundschaft entstanden. Sie und Richard sind regelmäßig in Kontakt: "Er bedankt sich jedes Mal bei mir und nennt mich seinen Schutzengel." Für ihren Einsatz wurde Natalie nun von ihrem Arbeitgeber Milwaukee County Transit System offiziell geehrt.

Der Geschäftsführer hierzu: "Natalie gab uns allen ein Beispiel, was wir tun müssen, um Obdachlosigkeit zu bekämpfen: Aufeinander achtgeben, uns umeinander kümmern und zusammenarbeiten. Ich bin ihr zutiefst dankbar dafür." Inzwischen versucht eine Hilfsorganisation, für Richard eine dauerhafte Bleibe zu finden.