Hilfe, der "Ugly-Shoe"-Trend geht in die nächste Runde

Laut "New York Times": Die Trekking-Sandale ist DER Schuh des Jahres

© Getty Images, PIETRO D'APRANO

1. August 2019 - 15:05 Uhr

Mit der Trekking-Sandale zur Fashion-Queen?

Heutzutage wird es immer schwieriger, den Hipster vom All-Inclusive-Touristen zu unterscheiden. Dank der immer noch währenden "Ugly-Trend"-Welle sehen auch junge Menschen, die nie in ihrem Leben eine Pauschalreise machen würden, mit ihren Bucket Hats auf dem Kopf, den Cargo-Jacken, Bauchtaschen und Radlerhosen (ja, alles gerade wieder hip) wie der, nun ja,"German Tourist" aus. Jetzt wird dieser Look mit der Trekking-Sandale vervollständigt. Braucht man diesen Schuh wirklich?

Die "New York Times" kürt den Teva zum Schuh des Jahres

Ja! Das sagen zumindest Designer wie Prada, Iceberg, Marc Jacobs und andere Luxus-Labels, die ihre Models mit "Trekkys" auf den Laufsteg schickten. Und sogar die "New York Times" handelt die Trekking-Sandale mit der breiten Schaumstoffsohle bereits als Schuh des Jahres. Besonders die Marke Teva wird hier hoch als Must-have-Marke gehandelt. Designerin Anna Sui hat sogar eine Kollektion mit Teva designt, die Luxus-Schläppchen liegen preislich bei circa 133 Euro.

An günstigeren Alternativen mangelt es aber derzeit zudem nicht. Selbst die Original-Sandale von Teva* liegt nur bei 36 Euro.

Die "Dad-Sandals" brauchen unbedingt einen Stilbruch!

Wirklich überraschend ist das Comeback der Trekking-Sandalen übrigens nicht, denn die Schaumstoff-Sandalen sind die logische Weiterführung des Ugly-Schuhtrends. Nachdem im Winter die Füße in klobigen Dad-Sneaker steckten, werden nun unsere Füße an heißen Sommertagen auf bequeme Sandalen gebettet.

Wir empfehlen die Sandalen im Stilbruch zu tragen: Die Wanderklamotten bleiben im Schrank, stattdessen werden schicke Sommerkleidchen oder einen weißes Hemd mit Jeans zu den Schuhen kombiniert. Ansonsten sieht der Look wieder schnell nach Pauschal-Tourist aus. Auch ein ganz cleaner, minimalistischer Look verleiht den Schuhe ein Upgrade, die Sandalen sollten aber dann schwarz oder weiß sein.

Was sind Teva-Schuhe?

Das US-amerikanische Outdoor-Label Teva ist veranwortlich für den derzeitigen Trekking-Sandalen-Hype. Auch wenn es sich bei Teva um einen hebräischen Namen (auf deutsch: Natur) handelt, ist das kalifornische Unternehmen nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Pharmaunternehmen aus Israel. Seit 1984 werden die bequemen Sandalen für Outdoor- und Wassersportaktivitäten hergestellt. Im Gegensatz zu anderen Trekking-Sandalen sind die Schuhe mit den prägnanten Klettverschlüssen sehr leicht und haben eine komfortable Dämpfung -  perfekt für einen sechswöchigen Globetrotter-Trip rund um die Welt

Übrigens: Die Fortsetzung des Ugly-Schuhtrends für den Herbst wurde auch schon bei Influencern gesichtet: Wanderschuhe sind das ganz neue, heiße Ding...

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.