Winter-Horror bald vorbei: Hoffnung auf Frühling pünktlich zu Ostern!

Frühsport in der Ostersonne - in diesem Jahr wieder möglich?
Frühsport in der Ostersonne - in diesem Jahr wieder möglich?
© picture-alliance/ dpa/dpaweb, Ulrich Perrey

23. März 2013 - 13:44 Uhr

Nach kaltem Wochenbeginn wird es überall wärmer

Ende März und Deutschland versinkt im Schnee: Im Nordosten liegt die weiße Pracht seit Tagen flächendeckend, sogar am Rhein gibt es in diesen Tagen Schneeregen – und es kommt sogar noch schlimmer: Am Anfang der Woche gehen die Temperaturen richtig in den Keller. Ausgerechnet in der Karwoche wird es überall frostig und wegen des Windes fühlen sich die Minusgrade gleich doppelt so schlimm an. Die gute Nachricht: Ein Ende des Winterwetters ist endlich in Sicht, und das pünktlich zu Ostern!

"Ab Mittwoch gibt es langsam auch im Norden zaghafte Plusgrade", so RTL-Wetterexperte Christian Häckl. Vor allem im Westen und Süden bewegen sich die Temperaturen dank südlicher Strömung dann spätestens am Ostersamstag Richtung 15-Grad-Marke. Auch im Norden und Osten ist es dann mit dem Schnee vorbei, dort bleibt es aber noch etwas frischer. "Der große Frost dürfte aber zu Ostern vorbei sein", so Häckl.

Einen kleinen Wehrmutstropfen gibt es aber: Auch wenn die Eiseskälte erst mal weg ist, reicht es nicht überall für eine Ostereiersuche im Garten. Bei wechselhaftem Wetter mit Regen wird der Osterhase sicher lieber in den Wohnungen und Häusern die Eier verstecken, damit die Kinder bei der Suche keine nassen Füße bekommen.