Temperaturen werden wieder zweistellig

Winter adé: War's das jetzt im Norden?

Regenwetter an der Ostsee
© dpa, Bernd Wüstneck, bwu cul

20. Januar 2021 - 8:42 Uhr

Viel Regen, milde Temperaturen im Norden

Norddeutscher könnte sich das Wetter momentan wohl kaum zeigen: Viel Regen, milde Temperaturen, kräftiger Wind, alles grau in grau. Typisches Wetter würden wohl manche Schleswig-Holsteiner und Hamburger behaupten. Aber war's das jetzt endgültig mit Winter Wonderland? "Den Winter haben wir - zumindest was Schnee angeht - erstmal zur Seite geschoben", sagte eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) heute Morgen (20. Januar) der Deutschen Presse-Agentur.

Temperaturen klettern wieder in zweistelligen Bereich

Laut Vorhersage liegen die Höchsttemperaturen bei sieben bis acht Grad im Norden Schleswig-Holsteins und sogar bis zu zehn Grad in Hamburg. Der Wind weht in Windböen, an der Nordsee erwartet man sogar teilweise stürmische Böen.

In der Nacht zum Donnerstag bleibt es bewölkt, bei Tiefstwerten zwischen fünf und sieben Grad. Der Wind weht sogar mit stürmischen Böen auch im Binnenland, an der Küste kommt es zu Sturmböen. Der Donnerstag startet mit viel Regen am Vormittag, am Nachmittag bleibt es trocken. Und mit etwas Glück könnte sogar bei Höchstwerten von acht bis zehn Grad vereinzelt die Sonne rauskommen.

Quelle: DPA / RTL.de


Quelle: DPA