2019 M02 14 - 12:05 Uhr

Feuerwehr machtlos gegen die Flammen

Feuerball in 100 Metern Höhe. Im Niedersächsischen Syke bei Bremen ist Dienstagnacht ein Windrad abgefackelt. Das Feuer war offenbar im Motorraum ausgebrochen. Warum die Feuerwehr den Brand nicht löschen konnte und wie spektakulär der Einsatz war, sehen Sie in unserem Video.

Brandermittler haben Arbeit aufgenommen

Der Wind fachte das Feuer immer wieder an und trug die Funken weit durch die Luft. Brennende Motorteile stürzten in die Tiefe. Eine anliegende Landstraße wurde daraufhin gesperrt. Die Feuerwehr ließ das Windrad daraufhin kontrolliert abbrennen. Inzwischen haben Brandermittler ihre Arbeit aufgenommen.

Die Brandursache ist bisher ungeklärt

Die genaue Ursache des Feuers ist unklar, es wird aber von einem technischen Defekt ausgegangen, teilte eine Sprecherin der Polizei mit. Aufgrund des starken Rauches sollten die Anwohner ihre Fenster und Türen zwischenzeitig geschlossen halten. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Nur dem Besitzer wird der Schaden wehtun, denn: Ein Windrad kostet um die drei Millionen Euro!

Zweiter Vorfall in kurzer Zeit

Erst vor knapp vier Wochen war ein Windrad im Landkreis Leer abgebrannt. Auch hier geht die Polizei von einem technischen Defekt aus. Solche Brände seien insgesamt zwar selten, da es sich aber um komplexe Maschinen handle, auch nicht ungewöhnlich.