Bitte hab Verständnis dafür, dass wir in diesem Browser keine optimale Nutzung von RTL.de gewährleisten können. Bitte benutze einen aktuelleren Browser (z.B. Chrome, Firefox, Safari oder Edge), damit du die Seite wie gewohnt nutzen kannst.

Bei Eiseskälte

Wind schiebt in Hamburg Zwillingskinderwagen mit Kindern in Teich

Wind schiebt in Hamburg Zwillingskinderwagen mit Kindern in Teich.
Wind schiebt in Hamburg Zwillingskinderwagen mit Kindern in Teich.
© imago images/Science Photo Library, imago stock&people via www.imago-images.de, www.imago-images.de

08. Februar 2021 - 7:06 Uhr

Einer der Jungs gerät mit dem Kopf unter Wasser

Schutzengel sind auch bei Eiseskälte unterwegs. In einem Garten in Hamburg bringt der Wind einen Zwillingskinderwagen ins Rollen und weht ihn in einen Teich. Einer der beiden 22 Monate alten kleinen Jungen sei dadurch mit dem Kopf kurz unter Wasser geraten, berichtet die Polizei.

Mutter und Nachbar retten die Kinder aus dem kalten Wasser

Als die Mutter das Unglück bemerkt, zieht sie ihr Kind sofort aus dem Teich. Ein Nachbar schnappt sich den zweiten Jungen, der mit dem Unterkörper in dem eiskalten Wasser liegt.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Beide bringen die Kinder direkt in die Wohnung. Dort werden die nassen Kleinen sofort versorgt. Ein mit dem Rettungshubschrauber eingeflogener Notarzt nimmt danach die Zwillinge in Augenschein und stellt aber zum Glück keine gesundheitlichen Beeinträchtigungen fest.

Mutter angeblich nur kurz unaufmerksam

Die Mutter sei nur einen kurzen Moment unaufmerksam gewesen, als der Doppelwagen mit den beiden Jungs durch den Wind in Bewegung gesetzt wird, erklärt die Polizei das Unglück. Auf dem leicht abschüssigen Gelände in Hamburg-Nienstedten sei der Zwillingswagen dann in Fahrt geraten. Die Mutter sei aber sofort hinterher gerannt und ins Wasser gegangen, um ihre Kinder zu retten.


Quelle: DPA / RTL.de

Auch interessant