Die Kinder sollen verrückt nach dem Familienzuwachs sein

William und Kate: Neuer Familienhund tröstet über Lupos Tod hinweg

Ein neuer Hund für Prinz William, Herzogin Kate und die Kinder.
© dpa, Matt Porteous, kde

24. Januar 2021 - 13:35 Uhr

Welpe soll ein Geschenk von Kates Bruder sein

Die Trauer um Hund Lupo war im November 2020 groß bei Herzogin Kate, Prinz William und ihren drei Kindern George, Charlotte und Louis. Der Cocker-Spaniel, den Kate 2011 vor ihrer Hochzeit mit William geschenkt bekommen hatte, war neun Jahre lang "das Herz der Familie", wie das royale Paar nach Lupos Tod traurig bei Instagram schrieb. Doch jetzt soll es ein neues vierbeiniges Familienmitglied geben – dank Kates Bruder James Middleton.

George, Charlotte und Louis „ganz verrückt“ nach dem neuen Vierbeiner

Laut einem Bericht des "Mirror" soll James Middleton, der seit Jahren Cocker züchtet, der trauernden Familie einen acht Monate alten Welpen geschenkt haben. Prinz George, Prinzessin Charlotte und Prinz Louis sollen ganz verrückt nach dem kleinen schwarzen Hund sein.

Der Familiennachwuchs, den Prinz George (7) und Prinzessin Charlotte (5) laut "Mirror" mit aussuchen durften, ist ein Neffe von Lupo. Dessen Schwester Luna hat letzten Sommer sechs zuckersüße Welpen geworfen, mit denen James und seine Verlobte Alizee Thevenet stolz auf Instagram posierten. Der kleine schwarze Welpe in Alizees Armen soll jetzt den Kensingtons gehören.

Große Trauer um Lupo

Kates Bruder James züchtet seit 2011 Cocker. Damals schenkte er Kate Lupo. Der Vierbeiner sollte auf sie aufpassen und ihr Trost spenden, wenn William für längere Zeit auf Reisen gehen musste.

Als Prinz George geboren wurde, durfte Lupo sogar mit aufs erste Familienbild von Kate und William. Umso verständlicher die große Trauer um den Vierbeiner, wie wir im Video zeigen.

Als die drei Kinder dann auf der Welt waren, wurde Lupo zum Spielgefährten und liebevollen Aufpasser für die royale Rasselbande, die "am Boden zerstört" über seinen Tod war.