Update

Willi Herren (†45): Bruder stoppt Spenden-Aufruf und äußert sich zum Streit mit Jasmin

Willi Herrens Familie und Jasmin: Streit wegen der Beerdigung.
Willi Herrens Familie und Jasmin: Streit wegen der Beerdigung.
© RTL

29. April 2021 - 9:25 Uhr

Ärger mit Jasmin Herren nach Spendenaufruf

Nachdem die Leiche von Willi Herren (†45) vor wenigen Tagen zur Bestattung freigegeben wurde, kündigte seine Familie an, sich um die Beerdigungsfeier zu kümmern. Bruder Theo und Schwester Anna-Maria baten Fans um Spenden. Als Willis Frau Jasmin Herren davon erfuhr, war sie davon nicht gerade angetan, nannte die Aktion sogar indirekt pietätlos. Nun gibt Theo Herren ein Update zur Spenden-Aktion und bezieht Stellung.

Spenden-Aktion für Herren-Beerdigung wurde gestoppt

Die letzten Tage waren schon schwer genug für Familie Herren – der Streit um die Beerdigung des Entertainers machte es noch komplizierter. Deswegen schickte Willis Bruder via Facebook ein Statement an die Fan-Gemeinde und Kritiker: "Liebe Freunde und Bekannte sowie auch nicht Freunde, es war niemals in meiner Absicht, irgendwen mit meinem Spendenaufruf abzuziehen und mir das Geld selber einzustecken."

Er hätte zu dem Zeitpunkt des Aufrufs keine Möglichkeit gehabt, Kontakt zu Jasmin Herren aufzunehmen, versichert er. Mittlerweile hat sich Jasmin bei den Geschwistern gemeldet und deutlich gemacht, dass sie sich um alles Weitere kümmern wolle. "Meine Absicht war es einfach, für meinen kleinen Bruder einen sehr schönen letzten Weg zu ermöglichen. So, wie es für ihn würdig ist und er es auch verdient hat! Als Jasmin sich dann bei uns gemeldet hatte und uns darüber informiert hat, dass die sich der Sache zusammen mit uns annehmen wird, haben wir sofort die Spendenaufrufe gestoppt und aus dem Netz genommen", schreibt er.

Im Video: Bei verstorbenem Willi Herren wurde eingebrochen

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Familie Herren bekam böse Nachrichten und wurde beleidigt

Die Kommentare und Beleidigungen, die auf den Spendenaufruf folgten, hätten ihn sehr verletzt: "Es tut einfach weh, solche Kommentare gegen mich (...) zu lesen, in so einer schweren Zeit, wo ich meinen kleinen Bruder zu Grabe tragen muss", schreibt Theo Herren verletzt.

Die Leute, die Geld gespendet hätten, würde er bei Bedarf das Geld zurückzahlen. Für andere würde er in ihrem Namen Kränze besorgen. "In diesem Sinne, lasst bitte endlich Ruhe einkehren. Es ist schon schlimm genug mit dem plötzlichen Tod meines Bruders klarzukommen", lautet sein Wunsch.

Willi soll in Köln beerdigt werden

Die Anteilnahme nach Willi Herrens plötzlichem Tod ist immens. Ein Kölner Bestatter hat der Familie sogar angeboten, den ehemaligen "Lindenstraße"-Stars kostenlos zu bestatten.

Die Beerdigung soll laut exklusiven RTL-Informationen auf dem Kölner Melaten-Friedhof stattfinden. Ein Datum steht bislang noch nicht fest.

Die Polizei hatte Herren am 20. April leblos in seiner Kölner Wohnung gefunden. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Obduktion beantragt. Das vorläufige Ergebnis sagt, dass Willi offensichtlich nicht durch Fremdverschulden ums Leben gekommen ist. Eine chemisch-toxikologische Untersuchung wird bald Auskunft darüber geben, ob Suchtstoffe wie Alkohol oder Drogen im Körper des Verstorbenen nachzuweisen sind.