Öffentliches Statement

Will Smith entschuldigt sich bei Chris Rock: „Ich habe emotional reagiert!“

Will Smith schlägt Chris Rock nach Scherz über Jada Pinkett Schallende Ohrfeige live im TV
00:39 min
Schallende Ohrfeige live im TV
Will Smith schlägt Chris Rock nach Scherz über Jada Pinkett

30 weitere Videos

„Gewalt in all ihren Formen ist giftig und zerstörerisch“, stellt Schauspieler Will Smith in einem Instagram-Post klar. Der 53-Jährige hatte in der Oscar-Nacht Comedian Chris Rock (57) eine Schelle verpasst, nachdem der einen Witz über Smiths Frau Jada Pinkett Smith (50) gemacht hatte. Nun entschuldigt sich der einstige „Prinz von Bel Air“ öffentlich bei seinem Kontrahenten. Die Szene, über die die ganze Welt spricht, gibt es im Video.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

„Ich möchte mich öffentlich bei dir entschuldigen, Chris"

„Mein Verhalten bei den Oscar-Verleihungen gestern Abend war inakzeptabel und unentschuldbar“, schreibt Will Smith auf seinem Social-Media-Account. „Witze auf meine Kosten gehören zum Job, aber ein Witz über Jadas Gesundheitszustand war zu viel für mich“, stellt er klar. Denn Comedian Chris Rock hatte einen empfindlichen Nerv getroffen, als er über die abrasierten Haare von Smiths Frau Jada witzelte, die an kreisrundem Haarausfall leidet.

„Ich habe emotional reagiert“, erklärt Will weiter: „Ich möchte mich öffentlich bei dir entschuldigen, Chris. Ich war aus der Reihe und ich lag falsch. Es ist mir peinlich und meine Handlungen waren kein Beweis für den Mann, der ich sein möchte. In einer Welt der Liebe und Freundlichkeit ist kein Platz für Gewalt.“ Mit den Worten, er sei ein „Werk in Arbeit“ schließt er seinen Post ab.

Chris Rock verzichtet auf Anzeige

Bei der Oscar-Verleihung entschuldigte sich Will bereits bei den Veranstaltern der Academy Awards – nicht aber bei Chris. Nun hat wohl auch sich besonnen und sich versöhnlich gezeigt. Der Komiker hatte bereits unmittelbar nach dem Vorfall angekündigt, keine Strafanzeige stellen zu wollen. Die Academy selbst meldete sich auch zu Wort und verurteilte Wills Verhalten.

Auch bei den deutschen Promis kam die Aktion der beiden Stars nicht sehr gut an. (rla)