Will Smith: Beziehung ist ein Wunder

Jada Pinkett Smith, Will Smith
© BANG Showbiz

13. Juli 2020 - 11:00 Uhr

Will Smith hält es für ein Wunder, dass er und seine Frau noch miteinander reden.

Der Schauspieler und seine Ehefrau Jada Pinkett Smith sind bereits seit 1997 verheiratet. Sie lernten sich schon als junge Stars in der Serie 'Prinz von Bel-Air' kennen und lieben, doch auch ihre Beziehung hatte in so vielen Jahren ein paar Krisen. Vor einigen Jahren waren sie kurzzeitig getrennt und die Schauspielerin hatte eine kurze Affäre mit dem Rapper August Alsinas, wie das Paar vor kurzem bestätigte. Nun erklärte Will, dass die Situation nicht leicht für ihn gewesen sei und dass es an ein Wunder grenze, dass er und seine Frau wieder zueinander gefunden haben.

In Jadas 'Red Table Talk' erklärte er ihr: "Ich war mir nicht sicher, ob ich jemals wieder mit dir sprechen würde. Die Tatsache, dass ich wieder mir dir spreche, ist ein Wunder. Die Ehe ist nichts für die Schwachen im Herzen. Es gibt einfach bestimmte Dinge, die man durchmachen muss. Ich wünschte, es wäre alles magisch und wundervoll."

Aber das Paar, das die gemeinsamen Kinder Jaden (22) und Willow (19) hat, hat sich wieder gefangen und ist stärker aus der Krise herausgegangen. Will fügt hinzu: "Du musst einiges an S*** durchmachen, um die Antworten zu bekommen. Und ich bin einfach nur glücklich, weil ich definitiv glaube, dass du und ich nie geglaubt haben, dass wir es wieder schaffen würden."

BANG Showbiz